Ein traumhaft schöner Abschluss von Süd-Ost-Asien

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA 10928542_10205803449836309_1427343569_n 10979341_10205803450836334_1831446305_nNach dem schweren Abschied in Bangkok bin ich noch einmal in den Süden Thailands gereist, nach Krabi. Dort hatte ich ein Hostel in dem Ort Au Nang gebucht und kam dort Abends an. Mich erwarteten tausende Restaurants, Tourishops und jede Menge Touristen, die meisten von ihnen vollkommen verbrannt und mit Bierchen auf dem Tisch.
Krabi hatte es nicht einfach mit mir, denn ich kam gerade aus einem „Urlaub“ zurück, bei dem ich in weichen Bettchen schlafen durfte, heiße Duschen genießen konnte und vor allem immer nette Leute um mich rum hatte, sowie fast immer einen durchgeplanten Tag.
Nun war ich also allein und sprang vor dem kalten Wasser in der Dusche zurück und wusste nicht so recht was mit mir anzufangen. Weil ich Programm gewöhnt war und mental noch nicht auf stundenlanges rumliegen am Strand eingestellt war, habe ich mit einem netten Holländer aus meinem Hostel für den nächsten Tag eine Tour zu einem Tempel geplant. Also sind wir mit dem Roller früh los und konnten unser Ziel schon von weitem sehen, der Tiger Tempel thront nämlich auf einem Berg und glitzert mit seinem goldenen Buddha schon von weitem. Dort angekommen hieß es dann erstmal die 12?? Stufen hoch. Nach 5 Minuten hasste ich mich kurz für meine Idee, denn es war glühend heiß und die Markierungen an den Stufen waren so nett und teilten mir mit, dass ich noch so gut wie gar nichts geschafft habe.
Nach einer gefühlten Ewigkeit oben angekommen verfiel jeder Zweifel sofort, wow, was für ein Ausblick. Die Buddha Figuren und Stupas wurden erst auf den zweiten Blick wahrgenommen, denn diese Aussicht fesselte mich zu sehr.
In den nächsten Tagen konnte ich mich dann doch ganz gut daran gewöhnen die meißte Zeit des Tages am Strand zu verbringen und meinen Muskelkater in den Waden auszukurieren. Ich lernte außerdem noch einen Engländer und eine Russin kennen und gemeinsam entdeckten wir eine super schöne Bucht, wo kaum andere Leute waren. Nur der Weg dahin, über die Klippen und durch den Dschungel war etwas mühsam, vor allem wegen der neugierigen Affen, die doch zu gerne in unsere Taschen gucken wollten.
Für 1 1/2 Tage kam Frauke noch vorbei und wir hatten es so richtig gut! Ein schöner Besuch!
Rund um Krabi befinden sich kleine, unbwohnte Inseln, die man mit einem Longtail Boot erreichen kann, um dort den Tag zu verbringen. Marina, die Russin aus meinem Hostel und ich haben so eine Insel besucht und das perfekte Plätzchen für uns gefunden, weit ab von jedem Tourismus, nur Natur pur. Marina hat mich außerdem zu einer Thai Massage überredet, da sie überzeugt von der Mutter mit ihrem Sohn war, die in einem kleinen Raum zu zweit Thai und andere Massage Formen geben. Das wollte ich natürlich selbst testen, denn bislang hatte ich ja nur schlechte Erfahrung mit Thai Massage gemacht. Aber ja, dieses mal fühlte ich mich wie neu geboren und der junge Thailänder hat sein Handwerk gekonnt. Für 1 1/2 Stunden befand ich mich fast wie in Trance und konnte vollkommen entspannen. Da hab ich gleich noch einen Termin gemacht …(weil ich es ja auch so nötig habe)
So verbrachte ich also die fast zwei Wochen, meine letzten in Asien, mit Lesen, Schwimmen, Sonnen, Genießen und einfach nur Sein.

So richtig kann ich es noch nicht glauben, dass ich Asien Tschüss sagen muss, aber ich komme wieder, gaaaanz bestimmt! Jetzt freue ich mich auf San Fransisco, Mexico und Florida und auf die wunderbaren Leute die ich dort treffe.

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Allgemein, thailand veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s